Die Erstbesteigung des Broad Peak 8047m durch die österreichische ÖAV Karakorum Expedition 1957 ohne Sauerstoffgeräte, ohne Hochträger, ohne Basislagerhilfe am 9. Juni 1957 durch Fritz Wintersteller, Marcus Schmuck, Kurt Diemberger und Hermann Buhl.  
Broad Peak
Expedition 1957
Tagebücher
Goldenes Jubiläum
News
 



Sprachauswahl:

 News

Broad Peak 8047m Nachrichten und Veranstaltungen. Treffen Sie die Mitglieder der Österreich-ischen ÖAV Karakorum Expedition 1957 und holen Sie sich die neuesten Nachrichten über den Broad Peak.

Bitte beachten Sie unsere englische News Seite hat andere Beiträge.

Die Broad Peak Literatur - Anlass zu Zwistigkeiten?

(03.08.2007)

Wir bekommen von den Besuchern unserer Internetseite immer wieder die Frage nach Zwistigkeiten zwischen Teilnehmern der Expedition in Zusammenhang mit der Literatur der Erstbesteigung des Broad Peak in 1957 gestellt. Unsere Aufgabe ist es im Interesse der Allgemeinheit mit Bildern, Tagebuchauszügen und historischen Dokumenten, wie z.B. dem Gipfellogbuch über die Teilnehmer und die Expedition zu berichten. Unsere Internetseite ist seit April 2005 online und seitdem fanden fast 60.000 Besucher www.broadpeak.org

Die Tagebuchaufzeichnungen im Zeitraum vom 28. Mai 1957 bis zum 26. Juni 1957 beschreiben die Zeit vom ersten Gipfelangriff auf den Broad Peak Vorgipfel 8.030m, den Gipfelsieg am Hauptgipfel 8.047m, die Erstbesteigung des Skil Brum 7.360m und die letzten Eintragungen in Hermann Buhl's Tagebuch an der Chogolisa und seine handschriftliche Notiz vom 21. Juni 1957 an Marcus Schmuck. Das Protokoll von Kurt Diemberger über den tötlichen Unfall Hermann Buhl's wurde am 28. Juni 1957 von Fritz Wintersteller aufgenommen.

Die Abschriften der authentischen Primärquellen und der veröffentlichten Sekundärquellen sind im oben genannten Zeitraum vollständig. Alle Bergsteiger haben ein Tagebuch geführt mit Ausnahme von Kurt Diemberger.

Seit 2005 ist im englischen Sprachraum eine geschichtswissenschaftliche Diskussion der unterschiedlichen Tagebucheinträge der Bergsteiger und Abweichungen dazu in der Sekundärliteratur ein aktuelles Thema. Im Interesse der Allgemeinheit berichten wir über den Kernzeitraum (28. Mai bis 28. Juni 1957), in den alle historisch wichtigen Ereignisse der Expedition fallen, mittels vollständiger Abschrift aller Tagebucheinträge und des Protokolls.

* Fritz Wintersteller 28. Mai - 30. Mai
* Hermann Buhl 31. Mai - 04. Juni
* Marcus Schmuck 05. - 08. Juni
* Fritz Wintersteller 09. Juni - 10. Juni
* Marcus Schmuck 11. Juni - 15. Juni
* Fritz Wintersteller 16. Juni - 20. Juni
* Hermann Buhl 21. Juni - 26. Juni
* Kurt Diemberger 28. Juni

Der Zwist zwischen den Teilnehmern der Expedition ruhte über 40 Jahre und wurde erstmals vor 7 Jahren zum Thema als Kurt Diemberger im Jahr 2000 vor Drucklegung des Buches On Top of the World intervenierte.

Kurt Diemberger zwang den Verlag das Kapitel über den Broad Peak entsprechend seiner Vorgaben umzuschreiben indem er damit drohte andernfalls die Nutzungsrechte für seine Fotos zu widerrufen. Ohne den Autor Richard Sale zu informieren übernahm der Verlag Harper Collins den Text von Kurt Diemberger. In Folge hat Richard Sale alle Tagebücher der Expeditionsteilnehmer recherchiert, Interviews mit allen Beteiligten geführt und 2004 den ersten vollständigen Bericht der Broad Peak Expedition von 1957 in englischer Sprache herausgegeben. Das Buch Broad Peak wurde nominiert für den Boardman Tasker Preis 2005 und wurde Finalist beim Banff Bergbuchfestival 2005 in der Kategorie Bergliteratur. Im englischen Sprachraum waren Marcus Schmuck und Fritz Wintersteller bis dahin unbekannt, da das Buch von Marcus Schmuck Broad Peak meine Bergfahrten mit Hermann Buhl aus dem Jahr 1958 nicht übersetzt wurde.

Kurt Diemberger intervenierte gegen Richard Sale, gegen die Verwendung von Auszügen aus den Buhl Tagebüchern und gegen die Nominierung des Buches Broad Peak beim Banff Bergbuchfestival 2005. Der Vorsitzende der Jury, Bill Buxton, nahm sich der Sache an, recherchierte die Literatur, machte Interviews mit den Teilnehmern der Expedition und schrieb einen Artikel für das Canadian Alpine Journal in 2006. Ende 2005 erschienen die vollständigen Tagebücher von Hermann Buhl in der Neuauflage Achttausend drüber und drunter. Damit konnte Richard Sale die Buhl Tagebücher zitieren und er begann mit der Überarbeitung der englischen Erstausgabe.

Die deutsche Ausgabe von Broad Peak erschien rechtzeitig zum Goldenen Jubiläum der Erstbesteigung am 9. Juni 2007. Wir hoffen mit der neu überarbeiteten deutschen Ausgabe den Zwist beizulegen. Die Erstbesteigung des Broad Peak 8047m in 1957 durch die österreichische ÖAV Karakorum Expedition mit Hermann Buhl, Kurt Diemberger, Marcus Schmuck und Fritz Wintersteller ist ein Meilenstein in der Geschichte des Bergsteigens. Wir wünschen allen Beteiligten diesen Erfolg mit Freude zu genießen.

zurück


Autor: Fritz W. Wintersteller, wintersteller@broadpeak.org

Weitere Informationen unter http://www.broadpeak.at


 

 

Links
|
Kontakt
|
Login
|
Auftrag
|
AGB
|
Statistik